Mag. Ernst - Alexander Maier (1947 - 2001)

Dem Andenken an Mag. Ernst - Alexander Maier (1947 - 2001)

Mag. Ernst Alexander Maier avancierte bereits in jungen Jahren zu einem der erfolgreichsten Unternehmer Österreichs.

Er übernahm 1978 nach dem Tod seines Vaters und Firmengründers die Firma EMCO Maier. Das Unternehmen entwickelte sich unter seiner Führung zu einem weit über die Grenzen hinaus bekannten Werkzeugmaschinenproduzenten von Weltruf. Ernst Alexander Maier´s außergewöhnliche Visionskraft, seine Neugier, Bereitschaft und Mut, Neuland zu betreten, strahlten auf seine Mitarbeiter und sein Umfeld ebenso aus wie seine Menschlichkeit und die von ihm gelebte Sorge und Verantwortlichkeit gegenüber allen Menschen, der Region und der Umwelt.

Offenheit für Neues, waches Interesse an Kunst und Kultur in allen Ausprägungen und Ablehnung jeder Art von Gewalt, Extremismus und seelenloser Profitgier sind Werte, die zu jeder Zeit - so auch besonders jetzt und zukünftig - hochgehalten werden müssen.

Der Ernst Alexander Maier - Gedächtnisfonds wurde im Rahmen eines Konzertes in Hallein am 17. Juni 2004 erstmals vorgestellt und hat sich zum Ziel gesetzt, das Andenken an diesen viel zu früh verstorbenen, außergewöhnlichen Menschen zu bewahren und seinen Geist durch die Förderung junger, aufstrebender Künstler weiterleben zu lassen.

Aktivitäten des Fonds (Auszug)

Menü schließen